Alle Artikel für das Schlagwort: Rentenversicherung

Weniger Widersprüche

Bessere Verständlichkeit bei Rentenversicherungs-Bescheiden

Die Bescheide der Deutschen Rentenversicherung sollen bürgerfreundlicher werden. Damit die Versicherten und Rentner die Entscheidungen der Rentenversicherung besser nachvollziehen können, werden die Verständlichkeit und Übersichtlichkeit der Bescheide verbessert. In einem Pilotprojekt hat die Deutsche Rentenversicherung bereits Musterschreiben im neuen Stil getestet – und dafür gute Noten bekommen.

Neuer Service

Online-Rentenanträge bei der Deutschen Rentenversicherung

Anträge auf Leistungen der Rentenversicherung können jetzt auch über das Internet gestellt werden. Der online ausgefüllte Antrag wird elektronisch an die Deutsche Rentenversicherung versandt und dort bearbeitet. Ähnlich wie beim ELSTER-Verfahren der Finanzämter muss jedoch zusätzlich ein Unterschriftenblatt per Post an den zuständigen Rentenversicherungsträger geschickt werden.

Deutsche Rentenversicherung warnt vor Betrügern

Die Deutsche Rentenversicherung Bund warnt aus aktuellem Anlass vor Trickbetrügern. Als vermeintliche Mitarbeiter der Deutschen Post kontaktierten diese immer wieder Rentner per Telefon. Angeblich haben sie einen Rentenbescheid der BfA persönlich abzugeben und fragen dafür nach einem passenden Termin. Mit dem offiziellen Anstrich von Deutscher Post und Rentenversicherung erhoffen sich die Betrüger vermutlich leichteren Zutritt zu den Wohnungen der Rentner.

Höhere Rente bei Pflege von Angehörigen

Wenn der Vater oder die Mutter pflegebedürftig ist, übernehmen oft die Kinder oder andere Angehörige die Pflege. Für die Betroffenen bedeutet dies Verzicht auf vielerlei, unter anderem darauf, weiterhin voll zu arbeiten. Doch es gibt auch einen Vorteil: wer seine Angehörigen pflegt, erhöht dadurch seine spätere Rente. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, darüber informierte jetzt die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Rentenversicherung für Arbeitslose

Der anhaltende Wirtschaftsabschwung – für 2009 prognostizieren Experten einen Einbruch der Wirtschaftsleistung um bis zu sechs Prozent – dürfte in den kommenden Monaten zu einer deutlichen Verschlechterung der Lage am Arbeitsmarkt führen. Experten rechnen für die kommenden Jahre bereits mit bis zu 5 Millionen Arbeitslosen. Wohl aus diesem Grund weist die Deutsche Rentenversicherung Bund darauf hin, dass für die Betroffenen auch während einer Arbeitslosigkeit Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt werden – für Hartz-IV-Empfänger fallen diese aber sehr kärglich aus.

Kostenloses Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung

Interessierte Verbraucher können auf sie bauen – die kostenlose Servicetelefonnummer der Deutschen Rentenversicherung. Bundesweit werden hier nicht nur allgemeine Fragen rund um die Themen Rente, Rehabilitation und Versicherung zum Nulltarif beantwortet. Auch detaillierte Auskünfte aus dem eigenen Versicherungskonto und Informationen zur Riester-Rente sind möglich.

Religiöse Trauung allein begründet keine Rentenansprüche

Seit Anfang 2009 sind in Deutschland religiöse Eheschließungen auch ohne vorherige standesamtliche Trauung möglich. Die Deutsche Rentenversicherung Bund weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auf der Basis von religiösen Trauungen alleine kein Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente entstehen kann. Stirbt ein Partner, kann in solchen Fällen keine Witwenrente, Witwerrente oder Erziehungsrente gezahlt werden.