Alle Artikel aus der Kategorie: Steuerfragen

Neue Regel für steuerbegünstigte Lebensversicherungen

Seit dem 1. April 2009 greifen veränderte Regeln für Lebensversicherungen. Damit neu abgeschlossene Verträge vom Fiskus als steuerbegünstigt anerkannt werden, müssen die damit verbundenen Einzahlungen zu mindestens 50 Prozent in die Absicherung für den Todesfall fließen, wie die Süddeutsche Zeitung in ihrem Newsticker berichtet. Im Gegenzug sinken jedoch der Sparanteil und damit auch die mögliche Rendite. Bei Altverträgen, die bis zum 31. März 2009 abgeschlossen wurden sind, änderte sich nichts.