Alle Artikel aus der Kategorie: Kfz-Versicherung

Kurz notiert

Baloise startet Online-Versicherer „Friday“

Bereits im Oktober 2016 kündigte der Schweizer Versicherer Baloise an, unter dem Arbeitstitel „Mobile Insurer“ einen neuartigen Versicherer ins Leben zu rufen. Nun hat er in Berlin das Versicherungs-Start-up „Friday“ gestartet. Es soll noch im ersten Quartal 2017 eine Kfz-Versicherung für den deutschen Markt anbieten. Als CEO konnte Christoph Samwer gewonnen werden.

So wechseln Sie richtig

Kfz-Versicherung: Wechselfrist läuft wieder

Alle Jahre wieder in den Wochen vor dem Jahreswechsel stellen deutsche Kraftfahrer ihre Kfz-Versicherung auf den Prüfstand: Manche sind mit dem Service ihres bisherigen Versicherers unzufrieden, andere erhoffen sich von einem Versicherungs- oder Tarifwechsel deutliche Ersparnisse bei den Versicherungsprämien. Was beim Wechsel der Autoversicherung zu beachten ist, haben wir hier für Sie zusammengefasst…

Gewerbliche Nutzung nicht Vertragsinhalt

“Wundercar”: Kfz-Versicherung kündigt Fahrer den Vertrag

Wer für einen App-Anbieter wie “Uber” oder “Wundercar” unterwegs ist, sollte das Kleingedruckte in seiner Versicherungspolice beachten. Denn ist man nur als “Privatfahrer” versichert, kann schnell die fristlose Kündigung der Kfz-Versicherung drohen. Das belegt ein aktueller Fall aus Hamburg, wie das Branchenmagazin Taxi Times berichtet.

Kfz-Versicherung

“Pay-as-you-drive”-Tarife: Verhaltene Zustimmung

Ein Drittel der deutschen Kfz-Versicherungsnehmer (34 Prozent) können sich vorstellen, ihre Kfz-Versicherung auf ein “Pay-as-you-drive”-Modell (“Zahle wie du fährst”) umzustellen. Verglichen mit dem Vorjahr fällt die Zustimmung zu einem solchen Tarif allerdings sechs Prozentpunkte niedriger aus. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Das vernetzte Auto” des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov. Ausschlaggebend für die geringere Akzeptanz sei vor allem eine zunehmende Verunsicherung der Verbraucher hinsichtlich des Datenschutzes und der Nutzung von Fahrdaten.

Neuer Beitragsindex

Preise für Kfz-Versicherung steigen 2011 um durchschnittlich 12 Prozent

Kfz-Versicherungen werden mit dem Jahreswechsel 2010/2011 im Durchschnitt um zwölf Prozent teurer. Die günstigsten Versicherer heben ihre Tarife durchschnittlich um 7 Prozent an, die teuersten Gesellschaften um 14 Prozent, wie Aspect Online unter Verweis auf den neuen CARINDA-Index berichtet. Gleichzeitig steige damit das Einsparpotenzial bei einem Versicherungswechsel nochmals stark an.