Alle Artikel aus der Kategorie: Hausratversicherung

Immer mehr teure Fahrräder versichert

Fahrraddiebstahl: Schadenstatistik 2016

Im vergangenen Jahr haben rund 200.000 versicherte Fahrräder unfreiwillig ihren Besitzer gewechselt. Die Zahl der gestohlenen Fahrräder liegt damit nahezu auf dem Niveau von 2015. Dagegen erreichte die Entschädigungssumme der Hausratversicherer die neue Rekordhöhe von 120 Millionen Euro (2015: 110 Millionen Euro). Das ist die höchste Summe seit 1998, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft berichtet.

Hausratversicherung: Überspannungsschäden für Kunden am wichtigsten

Beim Vergleich von Hausratspolicen legen Kunden auf einige Tarifmerkmale besonderen Wert. Ganz vorne steht dabei die Absicherung gegen Überspannungsschäden. Der Einschluss eines Fahrrads ist immerhin einem Drittel der Antragsteller wichtig, für einen Selbstbehalt entscheidet sich dagegen nur jeder Zehnte.

Versicherungsschutz für frisch Verheiratete

In den Sommermonaten haben Standesämter und Hochzeitskirchen Hochkonjunktur. Doch wer sich das Ja-Wort gibt, sollte neben der Hochzeit und den Flitterwochen auch die Anpassung des Versicherungsschutzes im Auge behalten. Die Grundeigentümer-Versicherung gibt hier wichtige Tipps zur Sach- und Unfallversicherung.

Fahrradversicherung zahlt nicht immer bei Diebstahl

Sommerzeit: längere Tage, schönes Wetter – beste Voraussetzungen also für eine verstärkte Nutzung des Fahrrads. Leider sind Fahrräder und hochwertiges Zubehör auch beliebte Diebesgüter. Besonders bei wertvolleren Fahrrädern raten Verbraucherschützer daher, sie gegen Diebstahl zu versichern. Doch Vorsicht: Nicht jeder Diebstahl wird von den Fahrradversicherungen übernommen.

Hausratversicherung: Guter Schutz auch zum kleinen Preis

Ob Diebstahl, Feuer, Blitzschlag oder Wasserschaden – mit einer Hausratversicherung können die finanziellen Folgen solcher Schadensfälle aufgefangen werden. Stiftung Warentest/Finanztest hat Tarife von 52 Versicherern geprüft und ist dabei auf enorme Preisspannen gestoßen. Wer bereits über eine Hausratversicherung verfügt, sollte also noch mal die Kosten vergleichen: Durch einen Wechsel zu einem preiswerteren Anbieter lassen sich bis zu 200 Euro jährlich sparen.

Rauchmelder: Versicherungsrabatt mit den Lebensrettern

Ihr durchdringendes Piepsen kann nicht nur zwischen Leben und Tod entscheiden. Rauchmelder sind auch aus Versicherungssicht eine lohnende Anschaffung: Qualitätsgeprüfte Rauchmelder – schon ab fünf Euro zu haben – können bei der Versicherung bares Geld sparen. Darauf weist die AXA Versicherung anlässlich des Rauchmeldertages (13. März 2009) hin. Sie gewährt beispielsweise bei einer Feuerversicherung bis zu sieben Prozent Rabatt, wenn Rauchmelder installiert sind.