Alle Artikel aus der Kategorie: Basiswissen

Hilfreiche Schlichtungsstelle

Der Versicherungsombudsmann

Kleingedrucktes im Versicherungsvertrag Unklare Vertragsformulierungen, unübersichtliche Beitragsgestaltung oder eine abgelehnte Schadensregulierung – Konflikte mit Versicherungen kommen immer mal vor. In solchen Fällen kann der Versicherungsombudsmann helfen. Er soll zwischen Verbrauchern und Versicherungen vermitteln und kann in kleineren Fällen auch für die Versicherungen verbindliche Entscheidungen treffen. Seine Hilfe ist für die Versicherten kostenlos.

Hintergrund

Versicherungsbetrug: Das Hinweis- und Informationssystem (HIS) der Versicherungen

Durch fehlerhafte, unwahre, unvollständige oder betrügerische Angaben entsteht der deutschen Versicherungswirtschaft Jahr für Jahr ein Schaden von mehreren Milliarden Euro. Um sich dagegen zu schützen, nutzen inzwischen fast alle Versicherungen das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungen (HIS). Ähnlich wie bei der Schufa für die Kreditwürdigkeit von Bankkunden werden hier Versicherte mit atypischen oder manipulierten Schadenmeldungen und somit hohem Risiko registriert.

Versicherungscheck, Teil 3

Wirklich wichtige Versicherungen

Neben den wenigen Pflichtversicherungen gibt es einige weitere Versicherungen, deren Abschluss bis auf wenige Ausnahmen für Verbraucher unverzichtbar sind. Neben der Privathaftpflichtversicherung gehört dazu die Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. eine ihrer Alternativen (sofern man nicht schon im Ruhestand ist) sowie heutzutage auch eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Versicherungscheck, Teil 4

Sinnvolle Versicherungen (für Haus & Wohnung)

Wer Wohneigentum besitzt oder selbst bauen will, für den sind einige weitere Versicherungen empfehlenswert – schließlich können gerade in diesem Bereich Schäden oder Haftungsfälle sehr schnell die finanzielle Existenz bedrohen. Je nach Wert des eigenen Hausstandes ist zudem eine Hausratversicherung sinnvoll.

Versicherungscheck, Teil 5

Sinnvolle Versicherungen für zusätzlichen Schutz

Je nach den persönlichen Lebensumständen und dem individuellen Absicherungsbedürfnis gibt es etliche weitere Versicherung, die für viele Menschen empfehlenswert sind. Ob man diese Versicherungen braucht – und sie sich auch leisten kann –, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Versicherungscheck, Teil 6

Im Einzelfall sinnvolle Versicherungen

Für bestimmte Situationen und Lebensumstände können weitere Versicherungen sinnvoll sein. Auch hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er diese Versicherungen braucht – und sie sich auch leisten kann.

Versicherungscheck, Teil 7

Unnötige Versicherungen

Viele Haushalte bezahlen für ihre Versicherungen zu viel Geld. Und das nicht nur, weil beispielsweise in der Hausratversicherung zu hohe Deckungssummen vereinbart wurden. Oftmals wurden auch Versicherungen abgeschlossen, die wenig bringen, aber viel kosten. Zu solchen meist unnötigen, aber dafür teuren Absicherungen zählen unter anderem folgende Policen:

Absicherung der Arbeitskraft

Berufsunfähigkeit: Ein häufig unterschätztes Risiko

Auch wenn die meisten Menschen denken „mich trifft es nicht“ – rund jeder vierte Arbeitnehmer scheidet erwerbsgemindert oder komplett berufsunfähig aus dem Arbeitsleben aus. Schuld daran ist oft nicht ein plötzlicher Unfall, sondern viel häufiger sind es Krankheiten wie Wirbelsäulen- und Gelenkschäden oder psychische Belastungen. Da die finanzielle Unterstützung vom Staat gering ausfällt, ist die private Vorsorge mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung heutzutage unerlässlich.