Umfrage: Reiserücktrittsversicherung für Verbraucher wichtiger als Auslandskrankenversicherung

Anfang des Jahres stehen in vielen Haushalten die Urlaubswahl und somit auch die Planung des Reiseversicherungsschutzes an. Dabei fehlt die Reiserücktrittsversicherung bei kaum einem Reisenden, wie eine FinanceScout24-Trendbefragung zeigt. An zweiter Stelle der beliebtesten Reisepolicen stehe die Gepäckversicherung. Die Auslandskrankenversicherung werde hingegen als weniger wichtig von den Verbrauchern eingestuft.


Dabei ist gerade für den aktiven Urlaub im Ausland eine Auslandskrankenversicherung unerlässlich. Im Ernstfall kann eine Notfallbehandlung im Ausland sehr teuer werden. So werden Behandlungskosten entweder nur unvollständig oder gar nicht übernommen. Auch ein möglicherweise erforderlicher Rücktransport wird nicht gezahlt. Das kann schnell mehrere 10.000 Euro kosten.

Auslandskrankenversicherungen für Einzelpersonen gibt es bereits ab 4,95 Euro im Jahr. “Wer mehr als einmal im Jahr verreist, für den rentiert sich in der Regel ein kompletter Jahresschutz. Eltern mit Kindern profitieren darüber hinaus von Familienangeboten, die häufig kostengünstiger sind als die Kombination einzelner Versicherungen”, erklärt Errit Schlossberger von FinanceScout24.

Passend zum Thema:
Auslandsreise-Krankenversicherung – “Sehr gut” versichert ab sechs Euro

Bereits für sechs Euro im Jahr bekommen Reisende eine “sehr gute” Auslandsreise-Krankenversicherung. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest/Finanztest in einer aktuellen Analyse. Dabei schafften von insgesamt 38 untersuchten Tarifen 9 ein “Sehr gut” und 18 ein “Gut” für ihre Versicherungsbedingungen.

Quelle: FinanceScout24
(ENDE) versicherungspuls/14.04.2009/mar