AOK und BKK Sachsen-Anhalt fusionieren zum 1. April

Zum 1. April 2009 geht die AOK Sachsen-Anhalt mit der BKK Sachsen-Anhalt zusammen. Gemeinsam wollen beide Kassen dann als AOK Sachsen-Anhalt “richtig durchstarten” – gestützt auch auf 43 Kundencenter und mehr als 1.900 Mitarbeiter.


Die AOK Sachsen-Anhalt ist mit 750.00 Versicherten die größte gesetzliche Krankenkasse im Land, die BKK zählt rund 13.000 Versicherte. Alle 40 Arbeitsplätze bei der BKK sollen erhalten bleiben.

Bei der Fusion handelt es sich um die erste kassenartenübergreifende Vereinigung zwischen einer AOK und einer BKK. Nach Meinung von AOK-Chef Uwe Deh muss es nicht dabei bleiben. Bei der AOK sei man offen für weitere Gespräche… Möglich geworden sind solche kassenartenübergreifenden Fusionen mit dem 2007 in Kraft getretenen Wettbewerbsstärkungsgesetz (WSG).

Quelle: AOK / AOK Sachsen-Anhalt
(ENDE) versicherungspuls/27.03.2009/mar